Elisabethmedaille für Manfred Fröhler

Manfred Fröhler gemeinsam mit BewohnerInnen von St. Bernhard, SchülerInnen, Caritas-Direktor Franz Kehrer, Andrea Anderlik, Geschäftsführerin der Caritas für Betreuung und Pflege und Schuldirektorin Ursula Haidinger

Am 29. Mai verlieh Caritas-Direktor Franz Kehrer in Engelhartszell die Elisabethmedaille an Manfred Fröhler. Mit dieser Auszeichnung ehrt die Caritas sein soziales Engagement. Der Lehrer an der Neuen Mittelschule St. Ägidi organisiert seit fünf Jahren die regelmäßigen Besuchsdienste der Schüler der 3. und 4. Klassen.

„Als Jugendlicher habe ich gemeinsam mit Freunden einen alten, einsamen Herrn besucht, der mit der Zeit so viel Freude über die Besuche verspürte. Diese Freude ist mir immer noch in Erinnerung, weshalb ich die Koordination der Besuchsdienste für St. Bernhard sehr gerne übernommen habe, “ begründet Manfred Fröhler sein intensives Engagement.

In Begleitung von Schuldirektorin Ursula Haidinger, 11 seiner SchülerInnen sowie seiner Familie nahm Manfred Fröhler die herzlichen Glückwünsche des Caritas-Direktors sowie der Geschäftsführerin der Caritas für Betreuung und Pflege, Mag. (FH) Andrea Anderlik, MSc entgegen. In feierlichem Rahmen mit musikalischer Begleitung und Teilnahme der SeniorInnen bedankte sich auch Heimleiterin Mag.a Roswitha Reisinger herzlichst für die langjährige, wertvolle Zusammenarbeit mit der Neuen Mittelschule St. Ägidi.

Manfred Fröhler freut sich, dass er die jungen SchülerInnen jedes Jahr auf’s Neue für dieses Projekt begeistern kann – und merkt an, dass die Jugendlichen von den Begegnungen mit den SeniorInnen stark profitieren, weshalb ihm die Zusammenarbeit mit St. Bernhard sehr wichtig sei. Dass sich die SeniorInnen jeden Freitag auf die Besuche freuen, muss nicht weiter erwähnt werden.

Herzlichen Dank für Ihr Engagement, Herr Fröhler!