Haussammlung 2020

Liebe Haussammlungsverantwortliche und HaussammlerInnen in den Pfarren!

Aufgrund der Entspannung der Situation und der schrittweisen Aufhebung der strengen Beschränkungen wird nun auch ein Nachdenken über die Durchführung der Haussammlung in den nächsten Monaten möglich.

Wir wissen, dass die Situation in den Pfarren in den letzten Wochen sicherlich sehr fordernd und von Unsicherheit und schwierigen Entscheidungen geprägt war. In der Caritas Oberösterreich sind Folgen der Corona-Pandemie bereits in den verschiedensten Bereichen unserer Arbeit spürbar. In den letzten Wochen sind die Anfragen in unseren Sozialberatungsstellen deutlich gestiegen. Viele Menschen, denen die Caritas hilft, befanden sich schon in Vor-Corona-Zeiten in existenziellen Krisen, die sich nun massiv verschärft haben. Aber auch Menschen, die bislang noch nicht auf die Hilfe der Caritas angewiesen waren, melden sich jetzt. Um allen Bedürftigen helfen zu können, benötigt die Caritas Spenden aus der Haussammlung. Sie sichert großteils Projekte und Hilfe für Menschen in Not in Oberösterreich.

Wir bitten Sie daher, dort wo es möglich ist und die Situation es zulässt, die Haussammlung 2020 bis Herbst unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsvorschriften von Tür zu Tür durchzuführen. Dazu finden Sie in der Beilage einige Hinweise – vor allem in Bezug auf Gesundheit, hygienische Maßnahmen und kontaktloses Sammeln.

Helfen wir in der Krise zusammen

Die Corona-Krise hat unseren Alltag verändert. Jeder und jede von uns ist betroffen. Am härtesten trifft es aber die Ärmsten in unserer Gesellschaft. Es geht um Menschen, die verzweifelt vor einem leeren Kühlschrank stehen. Menschen, die ihren Arbeitsplatz verloren oder Angst davor haben, ihre Wohnung zu verlieren. Oder um Menschen, die obdachlos sind. Sie brauchen unsere Solidarität.

In 12 Sozialberatungsstellen und unseren Projekten wie z.B. Help-Mobil, Wärmestube und Krisenwohnen stehen Caritas-MitarbeiterInnen den Menschen in Not auch in diesen herausfordernden Zeiten mit Rat und Tat zur Seite. 

Für diese Menschen werden die nächsten Wochen und Monate weiterhin mit zusätzlichen Sorgen und Ängsten verbunden sein. Das macht sich in den Caritas-Beratungsstellen bemerkbar. Es melden sich noch mehr Betroffene als vorher, die Hilfe brauchen, weil sie ihren Lebensunterhalt nicht bestreiten können. Sie sind mehr denn je auf die Solidarität aller OberösterreicherInnen angewiesen, die in der Lage sind, mit den von der Corona-Krise betroffenen Mitmenschen zu teilen.

Jede Spende ist ein wichtiger Beitrag, damit die akuten Notlagen abgefedert werden können: Sie ermöglicht obdachlosen Menschen ein warmes Essen und ein Dach über dem Kopf. Sie sorgt dafür, dass viele Wohnzimmer im Winter warm bleiben. Sie hilft Eltern, die ihre Arbeit verloren haben, ihre Kinder mit dem Nötigsten zu versorgen.

So sieht derzeit unsere Hilfe in der Sozialberatung, dem Tageszentrum Wärmestube oder dem Help-Mobil aus. 
Videos downloaden und mehr erfahren!

Unterwegs mit Gertrude Andehsner

Wir begleiten eine Haussammlerin

.

Unterwegs mit Martina Jellmair

Wir begleiten eine Haussammlerin.

.