Osthilfesammlung 2017

Caritas und Osthilfefonds der Diözese Linz unterstützen Menschen in Not im Osten Europas!

Unter dem Motto "Wärme ist größer als Kälte"  bitten die Caritas und der Osthilfefonds der Diözese Linz gemeinsam am Sonntag, den 5. Februar 2017 um Spenden für benachteiligte Menschen - vor allem Kinder - in den Partnerdiözesen in Bosnien und Herzegowina, Serbien, Rumänien und Weißrussland. Die wirtschaftliche Situation in diesen Ländern ist sehr schwierig, Menschen und auch die Kirche vor Ort können oft nur wenig zur Linderung der Not beitragen. Aus diesem Grund werden mit Spenden der Osteuropasammlung pastorale Aufgaben wie kirchliche Jugendarbeit, Ausbildung von Freiwilligen in den Pfarren und soziale Projekte der Caritas wie Einrichtungen für Straßenkinder, alte Menschen oder Armenküchen finanziert.

Der Osthilfefonds und die Caritas bitten alle Pfarren in Oberösterreich diese Sammlung durchzuführen. MitarbeiterInnen der Auslandshilfe der Caritas freuen sich sehr über die Einladung, im Rahmen von Gottesdiensten und Veranstaltungen, genauer über die Hilfe der Caritas und des Osthilfefonds und die soziale Situation in den Partnerdiözesen zu informieren.

Auskunft und Anmeldung unter 0732/7610-2161 bzw. auslandshilfe(at)caritas-linz.at oder osthilfefonds(at)dioezese-linz.at.

Videobotschaft von Bischof Manfred Scheuer

Mit den Spenden aus der Osthilfesammlung können die Caritas und der Osthilfefonds der Diözese Linz Menschen in Not im Osten Europas unterstützen. Es geht darum, die Lebensgrundlagen der Menschen vor Ort in den Partnerdiözesen Serbien, Rumänien, Bosnien/Herzegowina, Weißrussland und Sibirien zu verbessern. In seiner Videobotschaft erklärt Bischof Manfred Scheuer, warum unsere Nachbarn nach wie vor dringend unsere Hilfe brauchen und was mit dem Geld aus der Sammlung bewirkt werden kann.