Danke-Brief: PAULA veränderte mein Leben


Seit vor 10 Jahren mein Bruder, der im Haus meiner Mutter lebte, plötzlich verstorben ist, kümmerte ich mich um sie und das Haus. Meine Mutter tat mir sehr leid. Ich wollte ihr helfen, doch ich konnte ihr nichts recht machen. Ich war verzweifelt. Ich liebte meine Mutter, die sich für uns Kinder aufgeopfert hatte. Doch fast immer ging ich weinend nach Hause. Mein Mann und ich versorgten Haus, Garten und Heizung – doch Vorwürfe kamen ständig.

2017 begann die eigentliche Pflege: Ich kochte jeden Tag und machte die Hausarbeit. Sie jammerte, dass sie immer alleine war. Dass ich jeden Tag bei ihr war, sah sie nicht. Es war so belastend, denn ich bemühte mich so sehr, ihr das Leben erträglich zu machen.
Hilfe von mobilen Pflegediensten lehnte sie kategorisch ab – bis sie nach einem Oberschenkhalsbruch zumindest morgens die Hilfe akzeptierte. Auch eine beginnende Demenz stellte ich fest – doch ich wusste wenig davon. Da erfuhr ich vom PAULA-Kurs. Besser hätte es nicht passen können. Hier bekam ich Ratschläge und Tipps. Ich erfuhr von Validation. Bis dahin habe ich immer widersprochen, wenn Mutter etwas behauptete, was gar nicht stimmte – was zu schweren Diskussionen führte. Auch der Austausch mit den Kursteilnehmenden war besonders wertvoll.

Seither hat sich viel verändert. Aus Unstimmigkeit wurde Verständnis, aus Aggressionen Gelassenheit. Natürlich ging es nicht auf einmal, aber meine innere Uhr tickte durch die Schulung anders. Ich konnte meiner Mutter wieder Berührungen schenken und ein gutes Gespräch führen. Ich konnte die Liebe, die ich immer empfand, wieder spüren und mit meiner Mutter teilen. Es entstand eine neue Bindung und Dankbarkeit beiderseits. Obwohl die Arbeit nicht weniger wurde, ging es mir einfach besser. Ich konnte es akzeptieren, dass ich jetzt diese Zeit für Mutti haben WILL. Und ich tue es gerne. Ich bleibe im Jetzt und schaue nicht in die Zukunft.

Der PAULA-Kurs hat mir so sehr geholfen. Denn viel Unwissenheit über Demenz und Altersbeschwerden sind ein großes Hindernis für die Pflege. Deshalb mein Rat: Holt euch Hilfe und gebt die Liebe nicht auf.

Maria G.


-----
Der nächste P.A.U.L.A Kurs findet am 12.9.2018 statt: Zum Kurs

Die Angebote der Servicestelle für pflegende Angehörige sind großteils kostenlos. Wir sind auf Spenden angewiesen und würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende unterstützen.