Caritas-Servicestelle Freistadt offiziell eröffnet

Foto: vlnr Nadine Tscholl-Jagersberger, Ruth Humer mit Josefine, Margit Hauft, Stefanie Weigerstorfer, Bürgermeister von Hagenberg David Bergsmann

Die neue Caritas-Servicestelle für pflegende Angehörige in Freistadt mit Sprechtag in Hagenberg wurde am 7. November mit einem Fest im Pfarrhof Freistadt offiziell eröffnet. Rund 80 Gäste informierten sich über das neue Angebot.

Stefanie Weigerstorfer BA, Leitung der Caritas-Servciestelle Pflegende Angehörige begrüßte die Gäste, wies auf den gesellschaftlichen Wert von pflegenden Angehörigen sowie auf deren vielfältige Herausforderungen hin und betonte die Bedeutung von Hilfs- und Unterstützungsleistungen für sie. Caritas-Mitarbeiterin Mag.a (FH) Nadine Tscholl-Jagersberger präsentierte die Angebote und Unterstützungsleistungen, die pflegende Angehörige in der Servicestelle in Freistadt und Hagenberg nun finden. Anschließend hielt Erwachsenenbildnerin Margit Hauft einen Vortrag über „Alterssturheit oder ‚Langstrumpfgene‘“. Begleitet wurde sie dabei von Puppenspielerin Ruth Humer, die dem Vortrag eine humorvolle Würze gab, indem sie Alltagssituationen mit ihrer Puppe Josefine nachstellte.

Die Alterssturheit und wie man damit umgeht ist nur eines von vielen Themen, mit der pflegende Angehörige zu Nadine Tscholl-Jagersberger in die Caritas-Servicestelle kommen: „Bei uns gibt es kostenlos psychosoziale Beratung und Informationen rund um die Pflege. Wir veranstalten Treffpunkte, wo man sich mit anderen pflegenden Angehörigen austauschen kann. Außerdem organisieren wir Vorträge, Kurse und Erholungstage.“ Um die Angebote zu nutzen, muss man den Angehörigen nicht bereits jahrelang pflegen. „Im Gegenteil: Ein Beratungsgespräch sollte auch schon vor Beginn einer Pflege- oder Betreuungssituation in Anspruch genommen werden, um dann im Falle des Falles ein gutes Netzwerk an Hilfen und Unterstützungen hinter sich zu haben. Während es in der Kinderbetreuung schon gang und gebe ist, sich im Vorfeld Gedanken über die Betreuungsmöglichkeiten zu machen, fehlt das in der Familie in Bezug auf ältere oder kranke Angehörige“, erklärt Tscholl-Jagersberger.

Terminvereinbarung: Tel.: 0676 - 8776 2438

Pfarrgasse 17, 4240 Freistadt
Sprechtag Pfarre Hagenberg
Informationen auch auf:  www.pflegeinfo-ooe.at

Die Angebote der Servicestelle für pflegende Angehörige sind großteils kostenlos. Wir sind auf Spenden angewiesen und würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende unterstützen.