Meine Geschichte als pflegende/r Angehörige/r

Einen Angehörigen zu pflegen, ist persönlich eine herausfordernde Situation. Durch Corona waren und sind pflegende Angehörige noch mehr gefordert: Entlastungsangebote fielen weg; die Angst, dass die zu pflegende Person angesteckt wird, blieb.

Tagtäglich leisten 65.000 Menschen in Oberösterreich Betreuungs- und Pflegearbeit für ihre Angehörigen. Diese Arbeit passiert meist selbstverständlich und im Stillen. Jetzt aber ist es Zeit, diese so wichtige Arbeit in den Mittelpunkt zu rücken.

Senden Sie uns Ihre persönliche Geschichte!

  • Wie sind Sie zur/zum pflegenden Angehörigen geworden?
  • Was fordert Sie besonders?
  • Was hilft Ihnen?
  • Welche berührenden Momente gibt es?
  • Wie hat Sie Corona gefordert?

Dieser Aufruf soll das Leben bzw. den Alltag pflegender Angehöriger mit allen Herausforderungen aber auch schönen Momenten aus dem Verborgenen an die Oberfläche bringen. Im Mittelpunkt steht der Einblick in den Alltag: das Hadern mit der Situation genauso wie woher man Kraft schöpft.
Die Geschichten sollen einen authentischen Bericht über den Alltag pflegender Angehöriger erzählen, einen Alltag, so wie er ist, mit all seinen Facetten.

Senden Sie uns Ihre Geschichte – egal ob kurz oder lang. Einfach so, wie Sie es für richtig halten. Auch Tippfehler sind kein Problem. Wenn Sie jemanden kennen, der eine/n Angehörigen betreut, können Sie (mit Einverständnis der betroffenen Person/en) diese Geschichte auch gerne für die Betreuungsperson einsenden.

Die Arbeit pflegender Angehörigen sichtbar machen

Die eingesendeten Geschichten werden (anonymisiert oder mit Ihrem Namen – ganz wie Sie wollen) anlässlich des 2. Aktionstages für Pflegende Angehörige am 13. September 2020 auf unserer Homepage, unserer Facebook-Seite und unserem Blog veröffentlicht – und damit wird die Arbeit pflegender Angehöriger sichtbar gemacht. Einzelne Geschichten werden auf Plakate gedruckt und bei verschiedenen Veranstaltungen zum Thema Pflegende Angehörige gezeigt.

Unter allen Einsendungen werden zwei Urlaube verlost!

Wir bedanken uns bei Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer für einen Urlaubsgutschein im Wert von 200 Euro in der Pyhrn-Priel-Region und bei „Entdeckerviertel“, die im Rahmen ihrer Aktion „Helden des Alltags“ ein Urlaubspackage mit zwei Übernachtungen mit Frühstück für zwei Personen im Doppelzimmer zur Verfügung stellt.

Die GewinnerInnen werden bei der Online-Lesung „Meine Mutter, das Alter und ich“ von Autorin Katja Jungwirth am 10. September 2020 um 18:30 Uhr bekannt gegeben und anschließend auf unseren Online-Medien veröffentlicht.

Einsendungen per Mail bis 4. September an pflegende.angehoerige(at)caritas-linz.at oder per Post an Caritas-Servicestelle Pflegende Angehörige, Bethlehemstraße 56-58, 4020 Linz.