Die Caritas Servicestelle Pflegende Angehörige stellt sich vor

Wer wir sind

Ein erfahrenes Team mit unterschiedlichen Qualifikationen und mittlerweile 20-jähriger Erfahrung in der Begleitung von pflegenden und/oder betreuenden Angehörigen. Großartig unterstützt werden wir dabei durch die Arbeit unserer Ehrenamtlichen, auf die wir besonders stolz sind.

 

Für wen wir da sind

Wir sind Ansprechpartner für pflegende und/oder betreuende Angehörige!

  • Das heißt für Menschen, die einen Angehörigen betreuen, weil sie für ihn sorgen, zu Aufgaben anleiten oder sie abnehmen, weil sie nach dem Rechten sehen, Besorgungen erledigen, die Freizeit mitgestalten oder zu Arztterminen begleiten.
  • Für Menschen, die einen Angehörigen kurz-, mittel-, oder langfristig pflegen.
  • Für Menschen, die sich auf diese Aufgaben vorbereiten oder mittendrin sind, diese Aufgaben zu übernehmen.
  • Für Angehörige des jeweiligen Familiensystems, sowie Interessierte.

 

Wie wir arbeiten

Wir informieren und beraten mit Blick auf pflegende oder betreuende Angehörige. Sie stehen im Mittelpunkt.

Wir unterstützen pflegende und/oder betreuende Angehörige dabei, wieder handlungsfähig zu werden oder zu bleiben und durch einen Blick von außen neue Perspektiven zu gewinnen.

Wir sind Ansprechpartner auch in der Trauerphase nach dem Tod der/des gepflegten/betreuten Angehörigen.

Wir wissen, dass manche Situationen nicht veränderbar sind. Aber wir helfen damit umgehen zu lernen.

Wir motivieren, auf sich selbst zu schauen. Denn wir sind überzeugt: Wenn es mir gut geht, geht’s gut.

 

Was ist unser Auftrag?

Wir begleiten, beraten und hören zu: in den Treffpunkten für pflegende Angehörige und in der psychosozialen Beratung.

Wir schaffen niederschwellige Angebote zu wichtigen Themen: durch spezifische Veranstaltungen, Vorträge und Kurse, wie etwa zum Thema Demenz.

Wir bieten Momente der Auszeit: Erholungstage für pflegende Angehörige in Schlierbach, Vöcklabruck und Windischgarsten

Wir machen aufmerksam und sensibilisieren: Die Öffentlichkeit auf die Situation pflegender und betreuender Angehöriger sichtbar zu machen ist uns ein Anliegen.

 

 

Die Servicestelle Pflegende Angehörige wurde 1998 ursprünglich zur Begleitung Ehrenamtlicher in der Betreuung von Gesprächsgruppen für pflegende Angehörige gegründet. Seither wurde das Angebot den Bedürfnissen pflegender und betreuender Angehöriger entsprechend weiter ausgebaut. Derzeit gibt es neben dem Hauptsitz in Linz vier weitere Außenstellen in Grieskirchen, Rohrbach, Steyr und Vöcklabruck. Finanziert wird die Servicestelle Pflegende Angehörige mit Unterstützung durch das Land Oberösterreich, sowie über Spenden.