Vortrag "Erwachsenenschutzrecht und Vorsorgevollmacht" in Hagenberg


Wann: 23.04.20 / 19:00

Wo: Gemeindesaal Hagenberg

Jede Person soll so lange wie möglich selbständig und selbstbestimmt über ihre Angelegenheiten bestimmen. Diese Selbstbestimmung wird auch im neuen Erwachsenenschutzrecht in den Mittelpunkt gerückt.

Doch spätestens bei Eintritt von Pflegesituationen werden wir unweigerlich mit Fragen konfrontiert, wie:

  • Wer soll einmal Entscheidungen treffen, wenn es die betroffene Person aufgrund ihrer Erkrankung nicht mehr kann?
  • Darf ich medizinische Entscheidungen für meine/n Angehörige/n treffen?
  • Darf ich Anschaffungen anstelle von ihm/ihr tätigen?
  • Welche Konsequenzen hat es, wenn es keine Vorsorgevollmacht gibt?
  • Was hat sich durch das neue Erwachsenenschutzrecht verändert?

Diese und weitere Fragen werden an diesem Abend von Referentin Mag.a Barbara Feigl beantwortet.

Wir laden pflegende Angehörige sehr herzlich ein und auch alle, die sich vor Eintritt einer Pflegesituation darüber informieren möchten.

Wann: Donnerstag, 23. April 2020; 19 - 21 Uhr
Wo: Gemeindesaal Hagenberg; Kirchenplatz 5a, 4232 Hagenberg

Eintritt frei; freiwillige Spenden erbeten.
Referentin: Mag.a Barbara Feigl, Vertretungsnetz Linz

Information:
Caritas für Betreuung und Pflege
Servicestelle Pflegende Angehörige
Pfarrgasse 17, 4240 Freistadt
Tel.: 0676 / 87 76 24 38
nadine.tscholl-jagersberger(at)caritas-linz.at
www.pflegende-angehoerige.or.at
www.facebook.com/pflegendeangehoerige


Kooperationspartner:
Gemeinde Hagenberg, Gesunde Gemeinde Hagenberg, AKN (Alten-Kranken-Nachbarschaftshilfe), Pensionistenverband Ortsgruppe Hagenberg, Seniorenbund, Tageszentrum Bezirk Freistadt Süd, Katholisches Bildungswerk, MAS Demenzservicestelle, Mobile Familien- und Pflegedienste der Caritas