Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Caritas stellt sich vor im Ausbildungszentrum für Sozialbetreuungsberufe

SchülerInnen und Caritas-MitarbeiterInnen stehen rund um zwei Stehtische, auf denen diverse Infomaterialien liegen.

Am 29. April 2016 gaben Führungskräfte und MitarbeiterInnen der Caritas SchülerInnen der 1F und 2D Klasse des Ausbildungszentrums für Sozialbetreuungsberufe am Linzer Schiefersederweg einen Einblick in den Praxisalltag. Mit knapp 1.500 Beschäftigten ist die Caritas für Betreuung und Pflege ein großer oberösterreichischer Arbeitgeber in Sozialbetreuungsberufen. Zudem haben jährlich viele PraktikantInnen in Caritaseinrichtungen die Möglichkeit, die gelernte Theorie in der Praxis zu erproben.

Was macht die Arbeit in der mobilen Familienarbeit aus? Wie werden Feste im Seniorenwohnhaus St. Anna gefeiert? Welche Aktivitäten werden den Tagesgästen in der Elisabeth Stub’n geboten? Welche Angebote werden vom Aktivteam in Schloss Hall gesetzt – und was bedeutet „Maibaumwache“ in Bad Hall? Was sind die Herausforderungen bei der Begleitung von Menschen mit psychischen Problemen? Wie kann der größte österreichische Pflegedienste – pflegende Angehörige – unterstützt werden? Wo und wie können sich junge Menschen engagieren?

Viele Fragen, auf die an diesem Tag Antworten gefunden wurden – in Form von Vorträgen, Workshops und beim Infostand. Für die weitere Ausbildung alles Gute – und wer weiß – vielleicht findet der ein oder die andere später einen Arbeitsplatz bei der Caritas?