Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Ausflug nach Tschechien

Im Zuge des Kommunikationsunterrichtes unternahmen Studierende der Ausbildung zur
Diplomsozialbetreuerin für Familienarbeit einen zweitägigen Ausflug nach Tschechien, gleichzeitig nutzten sie den Ausflug auch als Abschlussfahrt ihrer Klasse.

Am ersten Tag fuhren die Studierenden mit 4-Mann-Booten von Vissy Brod bis Nahorany: Fast sechs gemütliche, kommunikative Stunden wurden so bei herrlichem Sonnenschein auf der Moldau verbracht!
Beim gemeinsamen Abendessen genossen die angehenden Diplomsozialbetreuerinnen dann die tschechische Küche. Am nächsten Tag ging es weiter nach Krumau, wo sie das malerische Städtchen mit einer Stadtführerin besichtigten.

Für die Studierenden gestaltete sich der Ausflug als sehr interessant und lehrreich und auch die entspannte Stimmung während der Reise machte diese zwei Tage in Tschechien zu einem besonderen Erlebnis für die Studierenden!