Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Flüchtlingshilfe

Einsatzort: Linz
Ansprechperson: Karin Kurowski, Tel.: 0732/7610-2367, karin.kurowski(at)caritas-linz.at

Einsatzort: Region Nord (Rottenegg, Engelhartszell, Bad Leonfelden, Reichenthal)
Ansprechperson: Wolfgang Harant, Tel.: 07234/87893-2797, wolfgang.harant(at)caritas-linz.at

Einsatzort: St. Georgen/Attergau, Reichersberg, Abtsdorf
Ansprechperson: Michael Felder, Tel.: 0676/87762393, michael.felder(at)caritas-linz.at

Einsatzort: Grein, Bad Zell, Waldhausen, St. Georgen/Walde
Ansprechperson: Margarete Aschauer, Tel.: 07260/45277, margarete.aschauer(at)caritas-linz.at

Einsatzort: Stadl-Paura, Haus Courage Wels
Ansprechperson: Mag. Sherif Isljami, Tel.: 07242/35279-1, sherif.isljami(at)caritas-linz.at

Dauer des Praktikums:
 ab 4 Wochen
Ausbildung:
 FamilienhelferIn, Fachhochschule für Soziale Arbeit, Fachhochschule für Soziale Dienstleistungen, diverse Studienrichtungen
Tätigkeiten:
 Mithilfe bei der Betreuung von AsylwerberInnen, Freizeitbetreuung von AsylwerberInnen, einfache Bürotätigkeiten


Praktika in UMF (Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge) Wohngruppen

Einsatzort: Linz, Wels, Schärding
Ansprechperson: Mag.a (FH) Daniela Anzengruber, Tel.: 0676/8776 8077, daniela.anzengruber(at)caritas-linz.at

Dauer des Praktikums: min. 3 Monate bzw. 420 h (Berufspraktikum)
Ausbildung: Fachhochschule für Soziale Arbeit, Fachhochschule für Sozialpädagogik, Studium der Psychologie
Tätigkeiten: Kennenlernen der Stelle, Teilnahme am Betreuungsalltag in der Wohngemeinschaft für Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge
Sonstige Anforderungen: Reflektionsfähigkeit, Verschwiegenheit, Offenheit

Einsatzort: Region Nord (Rottenegg, Engelhartszell, Bad Leonfelden, Reichenthal), Rohrbacherstraße 3-5, 4111 Walding
Ansprechperson: Wolfgang Harant, Tel.: 07234/87893-2797, wolfgang.harant(at)caritas-linz.at
Begleitendes Praktikum: 1x wöchentlich
Ausbildung: Fachhochschule für Soziale Arbeit
Tätigkeiten: Freizeit: Hausübungsbetreuung der Schulkinder, Deutsch-Lernbetreuung für Erwachsene, evtl. Organisation und Durchführung von Freizeitaktivitäten (Ausflüge, Themennachmittage im Haus, etc) für Kinder und/oder Erwachsene; Begleitung von KlientInnen: zu Behörden, Gesundheitseinrichtungen, etc; anfangs die Möglichkeit, die Arbeit der SozialarbeiterInnen und das Handlungsfeld kennenzulernen