„Braunauer Tafel“ erhielt Überbrückungshilfe mittels Gutscheinen

22.04.20

Eva Frauenberger, Koordinatorin der RegionalCaritas in Braunau, rief die Gutscheinaktion ins Leben.

Die Initiative „Braunauer Tafel“ versorgt wöchentlich rund 150 Menschen. Durch die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen wurde die Lebensmittelausgabe vorübergehend eingestellt. Um die Zeit bis zur Wiedereröffnung der Tafel zu überbrücken, vernetzt Eva Frauenberger von der RegionalCaritas Braunau jene, die helfen möchten mit jenen, die Hilfe brauchen. Um jenen Menschen beizustehen, die auf diese Unterstützung der gespendeten Lebensmittel angewiesen sind, wurde um Lebensmittelgutscheine gebeten. Insgesamt wurden Gutscheine und Geld im Wert von 2850,- Euro gespendet. Die gesamte Summe kommt den TafelbezieherInnen zu Gute.

Stellvertretend für alle, die dabei mitgeholfen haben und Solidarität auch in Krisenzeiten leben, gilt ein besonderer Dank Stadträtin Michaela Feichtenschlager, Johanna Weibold (Stadtmarketing Braunau Simbach), Bruna Matera (Café Graf von Matera), unserer Kollegin Sandra Bergwinkl (Caritas Sozialberatung Braunau) und der Pfarre St Stefan.

Danke an alle für die rasche und unkomplizierte Hilfe!