Anerkennung für die HeldInnen der Krise

31.08.20

Marcel Martini macht im „Perspektive Handel Caritas“ SPAR-Ausbildungsmarkt in Alberndorf seine Lehrausbildung.

Wer kennt sie nicht: jene Menschen, die in der Coronakrise selbstlos gehandelt haben, um anderen zu helfen. In einer Initiative des Rotary Clubs Linz, unterstützt von mehreren anderen Rotary Clubs und den OÖNachrichten, wurden nun HeldInnen der Corona-Krise ausgezeichnet – mit jeweils 1.000 Euro.

Die Initiative ehrte auch Ehrenamtliche der Caritas, darunter das TeamNächstenliebe von Caritas und Katholischer Jugend OÖ, die Lebensmittelpakete an KlientInnen der Caritas-Sozialberatungsstellen verteilten sowie die Ehrenamtlichen in den Lerncafés, die in kürzester Zeit auf Online-Unterstützung umstellten. Weiters wurden Freiwillige des HELP-Mobils, der CARLA Kleiderannahmestelle und der youngCaritas sowie die Lehrlinge in den „Perspektive Handel Caritas“ SPAR-Ausbildungsmärkten für ihr besonderes Engagement belohnt.

„Die Coronakrise ist die größte Krise, die es in der Nachkriegszeit gegeben hat“, sagt Rotary Club Linz-Präsident Michael Martinek. „Es war ein einschneidender Eingriff in unser aller Leben. Daher wollen wir vor allem junge Leute, die sich mit ihrem Engagement für das Gemeinwohl in dieser schwierigen Zeit besonders hervorgetan haben, vor den Vorhang holen, und das auch mit einem finanziellen Beitrag anerkennen.“

Vielen Dank für diese tolle Initiative der Linzer Rotarier!