Eduard-Ploier-Preis für langjährigen Caritas-Unterstützer Franz Stöttinger vergeben

17.05.21

Foto: Land Oberösterreich

v.l.n.r.: Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Mag.a Marion Huber, Geschäftsführerin der Caritas für Menschen in Not, Eduard-Ploier-Preisträger Franz Stöttinger und Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer bei der Preisverleihung

Die Eduard-Ploier-Preise 2021 für Entwicklungszusammenarbeit wurden am 12. Mai von Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer im Linzer Landhaus überreicht. Insgesamt wurden 26 Projekte und Persönlichkeiten eingereicht. Die Jury zeichnete sieben Preisträgerinnen und Preisträger aus, darunter Franz Stöttinger aus Ebensee für sein Lebenswerk.

„Mit dem Eduard-Ploier-Preis wollen wir von Herzen Danke sagen“, betonte Landeshauptmann Stelzer. „Die Leistungen der Preisträgerinnen und Preisträger unterstreichen einmal mehr, dass Entwicklungszusammenarbeit erfolgreich funktionieren kann und sich stetig weiterentwickelt“.

Franz Stöttinger (geb. 1937) setzt sich zeitlebens in seinen ehrenamtlichen Tätigkeiten für Gerechtigkeit im lokalen Umfeld und auf internationaler Ebene ein. „Im globalen Norden wird das dreifache an Gütern verbraucht, als was uns zustünde - und kaum jemand sieht darin eine Ungerechtigkeit“, sagt er. Sein ganzes Leben ist tief geprägt von seiner sozialen Einstellung und seinem Eintreten für Menschenwürde und Gerechtigkeit. 

1992 wurde mit Beteiligung von Franz Stöttinger die Initiative „EINE WELT“ gegründet. Man beschloss mittels Selbstbesteuerung, bei der die beteiligten Familien monatlich oder jährlich einen fixen Betrag zahlen, ausgewählte Projekte zu unterstützen. Ein Hauptanliegen ist, Frauen, Kindern und beeinträchtigten Menschen in Ländern des globalen Südens eine höhere Lebensqualität zu ermöglichen. Bis vor zwei Jahren war Franz Stöttinger in der Initiative als Kassier tätig und trotz seines hohen Alters unterstützt er weiterhin die Gruppe und ihre Anliegen. Bereits mehr als 450.000 Euro konnten bisher dank der Initiative für Menschen im globalen Süden gesammelt werden.

Bei Auslandsprojekten ist Franz Stöttinger besonders die Nachhaltigkeit und der Klimaschutz wichtig. Deshalb setzt er sich seit Jahren, auch mit der Aktionsgruppe „EINE WELT“, für das Landwirtschaftsprojekt der Caritas Oberösterreich in der Demokratischen Republik Kongo ein. Dieses Projekt unterstützt Kleinbauernfamilien bei der Bewirtschaftung ihrer Felder. Durch die Produktionssteigerung können die Familien ihre Ernährung sichern und durch den Verkauf der überschüssigen Ernte ihren Kindern den Schulbesuch und eine medizinische Versorgung ermöglichen.

Zusätzlich engagiert sich Franz Stöttinger aber auch für die Hilfe der Caritas Oberösterreich im Inland. Seit über 50 Jahren ist er als ehrenamtlicher Haussammler für die Caritas tätig und unterstützt so mit seinem Engagement Menschen in Oberösterreich, die in Notlagen geraten sind.

Das Preisgeld von 6.000 Euro möchte Franz Stöttinger wiederum an das Caritas-Landwirtschaftsprojekt in der DR Kongo spenden. Wir bedanken uns sehr herzlich bei Franz Stöttinger für sein langjähriges, großes Engagement für die Projekte der Caritas Oberösterreich im In- und Ausland!