Ein schönes Spiel für den guten Zweck

Über 80 TeilnehmerInnen golften kürzlich im Linzer Golfclub Luftenberg für das Caritas-Projekt MEANDER.

Am Samstag, 10. Mai 2014, golften 88 TeilnehmerInnen im Linzer Golfclub Luftenberg für den guten Zweck. Der Reinerlös von mehr als 11.000 Euro kommt dem Caritas-Projekt MEANDER, das Familien mit Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen unterstützt, zugute.

Nach einem stärkenden Brunch fiel am Samstag, 10. Mai um 11 Uhr im Golfclub Luftenberg der Startschuss für das Golfturnier, das zugleich auch als die Golfclub KSV Siemens Trophy ausgetragen  und von Siemens großzügig unterstützt wurde. Insgesamt 88 GolferInnen lochten für den guten Zweck ein. Das Wetter zeigte sich von seiner sonnigen Seite und die TeilnehmerInnen des Turniers golften mit viel Freude und Einsatz für den guten Zweck. Am Abend fand im Clubhaus die Siegerehrung statt, die von Alexandra Giampaolo in charmanter Art und Weise moderiert wurde.

Insgesamt konnten beim Charity-Golfturnier mehr als 11.000 Euro für das Projekt Meander der Caritas für Menschen mit Behinderungen gesammelt werden. 4.000 Euro spendete die Firma Siemens AG Österreich. 7.000 Euro sind Spendenerlöse, die während der Veranstaltung gesammelt wurden bzw. sind diese durch das Lochsponsoring lukriert worden und kommen dem Projekt MEANDER zugute: Das Gesundheitsförderungsprojekt der Caritas für Menschen mit Behinderungen unterstützt Angehörige von Kindern mit Beeinträchtigungen. MEANDER ist eine „Kraft-Tankstelle“ für diese Familien und ihren Alltag. Seit 2003 wurden mehr als 900 Familien aus Oberösterreich mit verschiedenen Einzel- und Gruppenangeboten betreut.
Den Golfschläger für den guten Zweck schwangen u. a. Präsident des Golfclubs Luftenberg Mag. Hans-Peter Wiesinger mit Gattin, Ehrenpräsident des Golfclubs Luftenberg Dipl.Ing. Heiner Popper mit Gattin, Johann Lehner (Siemens AG Österreich, Abteilungsleiter) und Bundesrat RA Mag. Klaus Fürlinger.

Wir bedanken uns herzlich für diesen schönen Einsatz!