Benefizkonzert für Nepal

Gruppenfoto in der Kirche mit den Musikerinnen und Musikern.

Gemeinsam mit der Caritas Oberösterreich veranstaltete Yamato Moritake, Mitglied der Kontrabassgruppe des Bruckner Orchesters, mit seinen KollegInnen ein Benefizkonzert zugunsten der Caritashilfe in Nepal.

Am 25. April und 12. Mai dieses Jahres ereigneten sich gleich zwei verheerende Erdbeben im Himalaya und verwüsteten Nepal in noch nie dagewesenem Ausmaß. Das ohnehin bitterarme Land wurde von der schwersten Naturkatastrophe seiner Geschichte getroffen und musste den Verlust von über 8.000 Landsleuten hinnehmen und die Versorgung von rund 20.000 Verletzten bewältigen.

Yamato Moritake, Mitglied der Kontrabassgruppe des Bruckner Orchesters, sah sich unmittelbar an die Erdbeben-Katastrophe 2011 in seinem Heimatland Japan mit dem anschließenden Gau im Atomkraftwerk Fukushima und der weltweit großen Hilfe und Solidarität erinnert. Dankbarkeit über die damalige Hilfe veranlasste ihn ein Benefizkonzert für Nepal zu initiieren, für das die Caritas Oberösterreich als Partner gewonnen werden konnte.
Das Konzert bestritten am 1. Juli 2015 MitgliederInnen des Bruckner Orchesters unter der Leitung des ersten Kapellmeisters des Landestheaters und Resident Conductor des Bruckner Orchesters, Ingo Ingensand.

Insgesamt wurden an diesem Abend 2.421,- EUR an Spenden gesammelt!

Wir bedanken uns herzlich bei Yamato Moritake für diese schöne Initiative, den MusikerInnen für ihr Engagement und den KonzertbesucherInnen für die zahlreichen Spenden!