voestalpine spendet für Flüchtlings- und Integrationshilfe

voestalpine AG unterstützt vor dem Hintergrund des Flüchtlingsdramas in Europa die Caritas Österreich mit 1,1 Million Euro. Die Spende wird sowohl für Hilfsmaßnahmen in den aktuellen Krisengebieten als auch für Projekte in Österreich verwendet.

Im Rahmen der Hilfe vor Ort in den Krisengebieten werden Bildungsangebote der Caritas unterstützt, die Kindern Nachholunterricht und den Anschluss an das Schulsystem ermöglichen. Für die Unterstützung von Flüchtlingen in Österreich kommt die Spende einem von voestalpine und Caritas geschnürtem Maßnahmenpaket zugute. Neben der Ersthilfe besteht ein Fokus auf dem Bereich Bildung, mit dem Ziel, die langfristige Integration vor allem junger Menschen abzusichern. Konkret werden rund 166 neue Wohnplätze geschaffen sowie psychologische Akutbetreuung für 66 Personen gewährleistet. Weitere 518 erhalten Deutsch- und Alphabetisierungskurse und 157 unbegleitete Jugendliche einen viermonatigen Lehrgang als Basis einer weiterführenden Berufsausbildung.

„Mit Hilfe der voestalpine wird Menschen, die oft alles auf der Flucht verloren haben, gleich mehrfach geholfen: In Österreich und direkt in den Nachbarländern Syriens. In Österreich können Männer, Frauen und Kinder damit versorgt und in festen Quartieren untergebracht werden. Mit dieser Unterstützung soll Menschen gezielt dabei geholfen werden, in ihrer neuen Heimat Fuß zu fassen. Denn mit dem Spendengeld werden unter anderem Deutschkurse und Bildungsprojekte finanziert. Insgesamt schenkt eine Spende in dieser Höhe für viele Menschen Hoffnung und schafft konkrete Zukunftsperspektiven“, so Michael Landau, Präsident der Caritas Österreich.