Kammerorchester des Brucknerorchesters Linz hilft Flüchtlingskindern

Caritasdirektor Franz Kehrer begrüßte die Besucher und berichtete über die Arbeit der Caritas für Flüchtlinge in Österreich und im Nahen Osten.

 

Das Kammerorchester des Brucknerorchesters Linz veranstaltete am Dienstag, den 27. Oktober in der Ursulinenkirche Linz ein Benefizkonzert. Dabei wurde um freiwillige Spenden für ein Caritas-Projekt für syrische Flüchtlingskinder gebeten.

Ca. 130 Personen besuchten das Konzert, in welchem Werke von Ingo Ingensand und Wolfgang Amadeus Mozart gespielt wurden. Besonders beeindruckend war dabei das Flötenkonzert mit Solo-Flötistin Ildiko Deak.

Insgesamt wurden an diesem Abend 2.034,70 Euro an Spenden gesammelt. Diese Summe kommt syrischen Flüchtlingskindern in Broumana im Libanon zu Gute. Die von den Kriegsereignissen in ihrem Heimatland oft traumatisierten Kinder sollen in einer Schule mit angeschlossenem Internat zusätzliche psychologische Hilfe erhalten.

Der Gesamtorganisator Yamato Moritake (Kontrabassist im Bruckner Orchester Linz) freute sich über die Spenden für Menschen in Not. Es war heuer bereits das zweite Konzert, dass er zugunsten der Arbeit der Caritas organisierte. Ermöglicht wurde der Konzertabend durch die logistische Unterstützung vom Johann Strauß Ensemble.

Ganz herzlichen Dank im Namen der Kinder, die ihre Heimat verlassen mussten und durch die Hilfe der Caritas neue Hoffnung schöpfen können!