Kinderhospiz-Tag: Grünenthal spendet für KinderPalliativNetzwerk

Foto: Jürgen Hammerschmid

v.l.: MMag. Bernd Wachter, Generalsekretär Caritas Österreich und Dr. Thomas Schöffmann, Geschäftsführer Grünenthal Österreich

 

Wenn Kinder schwer und unheilbar erkranken, brauchen betroffene Familien professionelle Hilfe. Damit mehr Familien diese wichtige Unterstützung erhalten können, spendete die Grünenthal GmbH anlässlich des Kinderhospiz-Tages am 10. Februar € 30.000 an vier mobile Kinderhospize der Caritas Österreich.
€ 7.500 kamen dabei dem KinderPalliativNetzwerk der Caritas in Oberösterreich zugute.

Anders als mobile Erwachsenenhospize, die Patienten erst in der allerletzten Lebensphase betreuen, begleiten Kinderhospize ihre Schützlinge oft über mehrere Jahre hinweg – kostenlos.

„Wir freuen uns, diese wertvolle Arbeit unterstützen zu können. Unsere Spende kann dazu beitragen, sterbens- oder schwerkranken Kindern lange Krankenhausaufenthalte zu ersparen und sie und ihre Angehörigen zu Hause professionell zu begleiten“, so Dr. Thomas Schöffmann, Geschäftsführer von Grünenthal Österreich.

„Wir glauben daran, dass jeder Mensch vom ersten bis zum letzten Moment seines Lebens das Recht auf respektvolle, umfassende und professionelle Betreuung hat. In den Caritas Hospizen und der mobilen Betreuung erfahren schwer kranke Menschen und ihre Angehörigen in der letzten Phase des Lebens Unterstützung und Beratung. Danke an die Grünenthal GmbH für die großzügige Spende für diese überaus wichtige Arbeit“, so MMag. Bernd Wachter, Generalsekretär Caritas Österreich.