Soroptimist Club Linz 1 unterstützt Flüchtlingsfrauen beim Deutsch lernen

Foto v.l.n.r.: Dr.in Gertraud Assmann (Geschäftsführerin Caritas für Menschen mit Behinderungen und Clubschwester), Mag.a Evelina Glöckner (Leitung Integration der Caritas), Dr.in Herta Neiß (JKU; Präsidentin Soroptimist Linz 1), Mag.a Frauke Wurmbück (Business Uper Austria, Projektleiterin des soroptimistischen Projekts und Clubschwester), Glücksengerl Sophie Neiß

 

Gute Deutschkenntnisse sind der Schlüssel für die gelungene Integration von Flüchtlingen. Daher unterstützt der Soroptimist Club Linz 1 mit 10.000 EUR die „Mutter-Kind-Kurse“ von Caritas für Menschen in Not in Linz. Ziel dieser Kurse für Migrantinnen aus dem Humanitären Aufnahmeprogramm ist es, Kinder sprachlich früh zu fördern und gleichzeitig die Mütter für den Alltag in Österreich sprachfit zu machen. Die Kombination von Deutsch-Lernen mit Wertevermittlung und Elternbildung ist einzigartig in der österreichischen Flüchtlingsarbeit.

„Besonders wichtig ist mir, dass durch die Verschränkung mit der Elternbildung ein Fundament für ein gesundes Heranwachsen der Kinder gebildet wird. Trotz der Mehrfachbelastung der Eltern durch Kriegs- und Fluchtgefahren, Integrationsschwierigkeiten und Diskriminierungserfahrungen.“ betont Dr. Herta Neiß, die amtierende Präsidentin des SI Club Linz 1. „Wir haben es in der Hand, wie gut die 2. Generation der Flüchtlinge in Österreich integriert sein wird.“

Die Caritas bedankt sich herzlich für dieses großartige Engagement!

 

Mehr Informationen zum Soroptimist Club Linz 1 finden Sie unter www.linz1.soroptimist.at