Textilmoden-Geschäft Resch unterstützt Menschen mit Beeinträchtigungen

17.12.18

Gerhard Resch übergab die Spende im Geschäft im Peuerbacher City Center gemeinsam mit seiner Frau Brigitte (links) an DGKP Gabriele Falkner, Fachkoordinatorin für Pflege, Abteilung Wohnen in St. Pius.

Am 13. November 2018 durfte Gabriele Falkner, Fachkoordinatorin für Pflege in der Caritas-Einrichtung St. Pius für Menschen mit Beeinträchtigungen, im Rahmen der Eröffnung des neuen Textilmoden-Geschäftes Resch in Peuerbach eine Spende von 525 Euro entgegennehmen.

Die Geldspende wird zum Ankauf von Pflegematerialien für den Pflegestützpunkt und eine Wohngruppe mit erhöhtem Pflegebedarf in St. Pius verwendet.

Viele BewohnerInnen der Wohngruppen aus St. Pius besuchen zum Einkauf von Textilien regelmäßig das Geschäft Resch. Dort berät die gesamte Belegschaft sehr wertschätzend, liebevoll und den individuellen Bedürfnissen angepasst die KundInnen aus St. Pius. Diese Einstellung zu Menschen mit Behinderungen ist Beispiel für gelingende Integration in Peuerbach.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Familie Resch für ihre Spende!