Helfen Sie Kindern in Not ein Jahr lang.

Werden Sie Caritas HelferIn!

 

In vielen Ländern der Welt ist der Alltag von zahlreichen Kindern von großer Not geprägt. In unserer Nachbarschaft, im Osten Europas, gibt es noch immer zu viele Kinder, die völlig auf sich alleine gestellt sind. Viele von ihnen sind Sozialwaisen und müssen sich um jüngere Geschwister kümmern. Einige müssen arbeiten, um das Überleben der Familie zu sichern. Trotz schwieriger Lebensumstände möchten wir diese Kinder so unterstützen, dass sie Freude am Lernen haben und Perspektiven für ein erfüllendes Leben entwickeln können.

Deshalb suchen wir Spenderinnen und Spender, die diese Kinder ein Jahr hindurch mit monatlich 10 Euro unterstützen! Ihre Unterstützung endet automatisch am 31.12.2018.

Wir verwenden Ihre Spende für Lebensmittel, warmes Essen, Kleidung, Medikamente, Hygieneartikel und Betreuung in den Behinderteneinrichtungen und Kindertageszentren.

Eine warme Mahlzeit in der Schule

Foto: Christine Grüll

Draußen ist es bitter kalt. Drinnen im Haus von Katlina (8) auch. Nur in der Küche wird in den kleinen Herd hin und wieder ein Holzscheit nachgelegt. Katlinas Mutter hat nur gelegentlich Arbeit und manchmal ist für die drei Kinder einfach nichts zu essen da. Katlina träumt oft davon, satt zu sein. Einmal essen, bis nichts mehr Platz hat. Keinen Hunger mehr spüren. Gut, dass es zu Mittag in der Schulausspeisung eine kostenlose Mahlzeit von der Caritas gibt. Gerade für die Kinder ist eine warme Mahlzeit sehr wichtig, damit sie gesund bleiben und gut lernen können.

Lernhilfe und Betreuung nach der Schule

Foto: Caritas, Jork Weißmann

Die achtjährige Natascha lebt mit ihrer Mutter, die Witwe ist, und ihren drei Schwestern in einer 20 m² Wohnung. Alle vier Geschwister besuchten zuerst den Kindergarten und dann das Kinderzentrum der Caritas. Hier erhalten sie täglich eine warme Mahlzeit und Unterstützung bei den Schulaufgaben. Bei Bedarf werden die Mädchen auch mit Schulsachen, sauberer Kleidung und Medikamenten versorgt. Die langfristige Betreuung zeigt Wirkung - 80 Prozent der Kinder, die ein Tageszentrum besucht haben, schaffen es, einen Beruf zu erlernen und anschließend Arbeit zu finden.

Eine Schultasche mit Büchern, Heften und Stiften

Foto: KKonsek

Tatjana wünscht sich eine richtige Schultasche mit neuen Büchern, Heften und bunten Stiften gefüllt. So eine Tasche haben die meisten Kinder in ihrer Klasse. Tatjana trägt ihre gebrauchten Schulsachen in einer Einkaufstüte und schämt sich ein bisschen dafür, dass sie die Ärmste in der Klasse ist. Sie kommt aus einer kinderreichen Familie und für die Schulsachen hat ihre Mutter kein Geld. Eine gute Schulbildung ist Tatjanas einzige Chance, dass sie einmal einen Beruf erlernen kann, eine Arbeit findet und genug Geld verdient.