Testamentspenden: Ihre Hilfe lebt weiter!

Eine älter Frau schreibt etwas auf ein Blatt Papier.

Über Ihr Leben hinaus Gutes tun

Viele Menschen, die ein Leben lang ein Herz für jene zeigen, die vom Schicksal weniger begünstigt sind, möchten oft auch über ihr Leben hinaus Gutes tun.

Mit einem Vermächtnis an die Caritas können Sie die Lebensperspektiven benachteiligter Menschen grundlegend verändern. Zum Beispiel, indem Sie einer obdachlosen Frau in Oberösterreich wieder eine Zukunftschance geben oder indem Sie Kindern in armen Ländern eine Schulbildung ermöglichen und ihnen damit den Weg aus Hunger und Armut ebnen.

Als kirchliche Hilfsorganisation sind wir stolz darauf, dass uns so viele Menschen vertrauen und uns über ihr Leben hinaus beauftragen, in ihrem Namen Gutes zu tun.


Schenken. Stiften. Vererben.

Wenn Sie selbst festlegen möchten, was nach dem Tod mit Ihrem Vermögen geschehen soll, können Sie dies durch ein Testament regeln. Auch ein Schenkungsvertrag oder in besonderen Fällen eine Stiftung ist möglich und sinnvoll, insbesondere dann, wenn Sie bestimmte Auflagen wünschen.

Ob Schenkung, Stiftung, schriftliches, eigenhändiges oder fremdhändiges Testament: Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihren letzten Willen festzulegen.

Wesentlich ist aber immer, dass Sie gewisse Formvorschriften einhalten.

Um sicher zu gehen, dass Sie alles richtig machen, empfehlen wir Ihnen, die Angelegenheit mit einem Notar oder Rechtsanwalt Ihres Vertrauens zu besprechen.