Ein Zimmer - vollgestellt mit Betten, auf einem sitzt eine indische Familie - Eltern mit einem jugendlichen Mädchen.

Wohnungen für anerkannte Flüchtlinge:

Wenn Asylsuchende einen positiven Bescheid bekommen und damit in Österreich bleiben können, brauchen sie eine eigene Wohnung, die für sie auch leistbar ist. Denn der Mietvertrag wird dann direkt mit ihnen abgeschlossen und nicht mit einer Betreuungsorganisation wie der Caritas. Sie müssen auch erst Arbeit finden, haben aber bis dahin Anspruch auf bedarfsorientierte Mindestsicherung, aus der sie dann auch die Miete zahlen.

Gesucht werden vor allem kleine Einzel-Wohnungen – in der Nähe des Grundversorgungsquartiers, aber auch insbesondere im Zentralraum, weil die Flüchtlinge dort am ehesten Arbeit finden. Sie sollten für mindestens ein Jahr zur Verfügung gestellt werden können und mit Heizung, Bad/WC sowie einer Kochmöglichkeit ausgestattet sein. 

Kontakt für Wohnungsangebote für anerkannte Flüchtlinge:

Telefon: 0732/7610 2757

E-Mail: wohnraum(at)caritas-linz.at

Erreichbarkeit: Mo.- Do., 8:30 - 12:00 Uhr und 12:30 - 14:30 Uhr