"Rabimmel, rabammel, rabum"

    12.11.20

    Wegen der Corona Pandemie wurde heuer das Martinsfest in Peuerbach abgesagt. Kein Grund für die Wohngruppe 2/23 in St. Pius, das Martinsfest ausfallen zu lassen.

    Es heißt flexibel zu sein und kreativ in diesen Tagen. Und so organisierten die MitarbeiterInnen kurzerhand einen Laternen-Umzug. Die KundInnen der Wohngruppe 23 brachten so das Licht mit Holzlaternen in die "Straßen" von St. Pius. Einen gemütlichen Ausklang erlebten die Kunden anschließend mit selbstgemachtem Punsch rund um das "Martinsfeuer".

    Der heilige Martin gab vielen Menschen Hoffnung, Mut und Zuversicht. Gerade in Zeiten wie diesen wollen wir ein Zeichen der Zuversicht setzen und das Licht leuchten lassen!