FC Blau-Weiß Linz und seine Fans helfen wohnungslosen Menschen

12.11.20

Foto: Johann Schornsteiner

v.l.n.r: Alexander Lenz, FC Blau-Weiß Linz-Fan, Manuel Steineder, Sozialarbeiter in der Caritas Wärmestube und Andreas Reiter, FC Blau-Weiß Linz-Fan und Mitverantwortlicher für die Spendenaktion

Der FC Blau-Weiß Linz und seine Fans helfen wohnungslosen Menschen durch die kalte Jahreszeit.

Für das Fußballmatch gegen Rapid II am 31. Oktober rief der FC Blau-Weiß Linz und das „Stahlstadt Kollektiv“, ein Zusammenschluss aus mehreren FC Blau-Weiß-Fanclubs, die MatchbesucherInnen dazu auf, Lebensmittelkonserven und andere haltbare Lebensmittel wie Nudeln, Müsli- oder Schokoriegel, sowie Hygieneartikel und Schlafsäcke zum Linzer Stadion mitzubringen. 

Die Fußballfans gaben dabei so viele Sachspenden ab, dass damit drei ganze Autos vollgefüllt werden konnten. Zugute kommen die Spenden sowohl dem Caritas-Tageszentrum Wärmestube und dem Sozialverein B37.

Zusätzlich konnten die Fans bereits vorab online für wärmende und hochwertige Schlafsäcke spenden. Insgesamt 80 Schlafsäcke konnten so vom FC Blau-Weiß Linz angekauft werden. 40 dieser Schlafsäcke kommen den BesucherInnen der Caritas Wärmestube zugute.

„Unsere treuen Fans und Mitglieder haben mit ihrer Unterstützung eindrucksvoll bewiesen, dass man als 'Blau-weißer' nicht nur den Fußball denkt- sondern auch für die schwachen in unserer Gesellschaft ein Herz hat. Dafür ein großes Dankeschön!“, so FC Blau-Weiß Linz-Geschäftsführer Stefan Reiter.

Wir bedanken uns sehr herzlich beim FC Blau-Weiß Linz, dem Stahlstadt Kollektiv sowie den Fans für die vielen Sachspenden. Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit ist diese Unterstützung für wohnungslose Menschen besonders wichtig.

Foto: FC Blau-Weiß Linz

v.l.n.r.: Stefan Reiter, Geschäftsführer FC Blau-Weiß Linz, Manuel Wellmann, Vorstand FC Blau-Weiß Linz, Siegrid Haslberger, Verein B37, Manuel Steineder, Caritas Wärmestube