Kiwanis Linz-Kepler ermöglicht Hundetherapie

15.07.19

Hundetherapeutin Birgit Leitner mit Sam und Therapiehund Joya

Der Kiwanis Club Linz-Kepler ermöglicht mit einer Spende von 4.000 Euro die Hundetherapie für drei Kinder für ein Jahr lang im Integrativen heilpädagogischen Hort 1 in St. Isidor, unserem Standort für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen.

„Die Kinder erleben das Zusammensein mit den Vierbeinern als sehr beglückend.  Da wird gekuschelt, gespielt, gefüttert, und spazieren gegangen. Die Kinder sind sehr stolz, wenn kleine Befehle ausgeführt werden. Das ist gut für ihr Selbstbewusstsein. Und sie übernehmen auch gerne Verantwortung - wenn es z.B. ums Füttern oder Bürsten geht“, so Hortleiterin Cornelia Lang.

Die Kinder bauen schnell Vertrauen auf und erleben die Beziehung zum Tier als sehr bereichernd. Viele Sinne werden dabei angeregt. Der achtsame Umgang mit einem Lebewesen fördert auch das Zusammensein mit anderen. Hier wird Vertrauen, Selbstbewusstsein und Anerkennung gestärkt.

Wir bedanken uns sehr herzlich beim Kiwanis Club Linz-Kepler für diese großzügige Unterstützung!

Therapiehund Joya mit einem Kind aus St. Isidor

Herr Egger und Herr Schmid vom Kiwanis Club Linz-Kepler bei ihrem Besuch in St. Isidor